Sehr geehrte IZMC-Trainingskurs Bewerber,

Wie sie wissen sind Reisen und persönliche Kontakte wegen der Covid-19 Pandemie derzeit stark eingeschränkt. Wir mussten deshalb in 2020 einige unserer Kurse absagen und es ist derzeit leider noch immer nicht möglich unseren IZMC 059/17F-Kurs in der üblichen Weise durchzuführen. Um ihnen in dieser schwierigen Zeit Trainingskurse für Tierexperimente anbieten zu können, haben wir uns entschlossen, unseren Zebrafisch-Trainingskurs (IZMC 059/17F) in zwei Teile aufzuteilen, nämlich in (i) Theorie-basierte Vorträge und (ii) einen praktischen Kursteil. Durch diese Aufteilung in zwei Kursteile ist es möglich, am theoretischen Kurs auch aus der Ferne teilzunehmen, was die Zeit, in der Teilnehmer vor Ort am KIT sein müssen, deutlich reduziert. Beide Kursteile sind semi-unabhängig.

Teil I (Theorie): Dieser Teil beinhaltet alle Theorie-basierten Vorträge des Trainingskurses. Er wird nur auf unserer online-Platform zur Verfügung gestellt werden und besteht aus aufgezeichneten Vorträgen. Am Ende dieses Teils wird eine Prüfung stehen, die ebenfalls online durchgeführt werden wird. Alle Teilnehmer, welche die Prüfung bestanden haben, werden ein IZMC-Zertifikat über diesen Teil-Kurs erhalten.

Teil II (Praktikum): Sobald sich die Pandemie-Situation verbessert und Reisen und Praktika wieder möglich sein werden, werden wir auch wieder praktische Trainingskurse anbieten. Teilnehmern unseres Theorie-Kurses (Teil I-Kurs) bieten wir an, dass sie (i) abwarten bis sich die Pandemie-Situation entspannt hat und dann an einem von uns durchgeführten praktischen Kurs am KIT teilnehmen. Diese Teilnahme an einem von uns durchgeführten KIT-basierten Praktikum würde Teil I (Theorie-Kurs) zu einem vollständigen FELASA-akkreditierten IZMC 059/17-Traininugskurs aufwerten und die Teilnehmer würden damit am Ende ein FELASA-Zertifikat erhalten. (ii) Alternativ könnten Teilnehmer von Teil I (Theorie-Kurs) es auch bei diesem Kursteil und dem IZMC-Zertifikat über die Theorie, belassen oder an einem anderen, IZMC-unabhängigen Kurs den praktischen Teil z.B. an ihrem Heimat-Institut nachholen. Wir geben jedoch zu bedenken, dass wir bei einer Entscheidung für diese Alternative kein FELASA-Zertifikat ausstellen können. In diesem Fall würden wir empfehlen, sich bei der Heimat-Behörde zu erkundigen, ob das Zertifikat über den theoretischen Teil ausreicht bzw. ob unabhängige Theorie- und Praxisteile akzeptiert werden.

Teilnahme an Teil I (Theorie) und Teil II (Praktikum) am IZMC:

Teilnehmer, die Teil I (Theorie) und Teil II (Praktikum) erfolgreich am KIT absolviert haben, werden ein vollständiges FELASA-Zertifikat für den IZMC 059/17 Kurs mit den Funktionsbereichen A, C und D bekommen. Dieses abschließende Zertifikat wird das Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme am Theorie-Teilkurs ersetzen, welche die Teilnehmer nach erfolgreicher Teilnahme von Teil I (Theorie) erhalten haben.

Gebühren:

Teil I (Theorie)

Teilnehmer aus Universitäten und öffentlichen Forschungseinrichtungen = 300 Euro

Teilnehmer aus der Industrie = 500 Euro

Teil II (Praktikum)

Teilnehmer aus Universitäten und öffentlichen Forschungseinrichtungen = 500 Euro

Teilnehmer aus der Industrie = 750 Euro

Rechnungen für die entsprechenden Teilbereiche werden separat, ca. 15 Tage bevor der jeweilige Kurs startet, versandt.

Ankündigung zu Teil I (Theorie) und Teil 2 (praktischer Teil) Internationaler Zebrafisch und Medaka Kurs (IZMC)

Die IZMC-Kurse Teil I (theoretischer Teil) wurden für den Rest des Jahres 2021 eingestellt. Diese Entscheidung wurde von den Organisatoren des IZMC-Kurses getroffen, um den IZMC-Teilnehmern die bereits erfolgreich am Online-Modul Teil I (Theorie) teilgenommen haben, wie von der FELASA Organisation gewünscht, noch vor Jahresende die Vervollständigung des FELASA-IZMC Kurses durch Teilnahme an Teil II (praktischer Teil) zu ermöglichen.

Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass sich Interessenten für den IZMC-Kurs bereits für Kurse in 2022 auf eine Warteliste eintragen können, die wir hoffentlich, nach Rücknahme der COVID19-bedingten Einschränkungen, wieder in gewohnter Weise als Präsenzveranstaltung durchführen können.

Termine für die Kurse, die 2022 stattfinden sollen, werden wir so bald als möglich bekannt geben.

IZMC-Kurs Teil II (praktischer Teil)

Der praktische Teil der IZMC-Kurse (Teil II) von 2021 werden von September bis Dezember 2021 (sofern die Einschränkungen aufgrund der Covid19 Pandemie es zulassen) am KIT als Präsenzkurse stattfinden. Diese Praxiskurse sind für Teilnehmer reserviert, die bereits zuvor erfolgreich am Online-Modul IZMC Teil I (theoretischer Teil) teilgenommen haben. Teilnehmer, die zu dieser Kategorie gehören werden, sobald Termine für den praktischen Teil feststehen, direkt von den IZMC-Organisatoren kontaktiert, um ihre Registrierung zu vervollständigen.

 

Internationaler Zebrafisch und Medaka Kurs (IZMK)

Fisch-Modelle haben in den vergangenen Jahrzehnten für die Biomedizinische Forschung zunehmend an Bedeutung gewonnen. Insbesondere die beiden Teleostier-Spezies Zebrafisch (Danio rerio) und Medaka (Oryzias latipes) haben sich zu unverzichtbaren Modellsystemen für die Untersuchung von Genfunktionen bei Vertebraten entwickelt. Ihre Verfügbarkeit für eine zukunftsorientierte Genetik, insbesondere ihre geringe Körpergröße, die Transparenz ihrer Embryos und deren extra-uterine Entwicklung macht sie zu idealen Systemen für systematische Untersuchungen von Entwicklungsprozessen. Inzwischen ist es offensichtlich, dass diese Fischarten für die biomedizinische Forschung eine Vielzahl von Krankheitsmodellen bereithalten, die das Studium pathophysiologischer Prozesse am intakten Embryo in Echtzeit und unter hoher zellulärer Auflösung ermöglichen.

 

 

Die Direktive 2010/63/EU des Europäischen Parlamentes und des Europarates gibt vor, dass Personen, die tierexperimentell arbeiten, über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügen müssen. Derzeit wird in Deutschland von Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen eine Vielzahl Lehrveranstaltungen angeboten, die thematisch sämtlich dem FELASA B Konzept entsprechen. Diese Kurse befassen sich hauptsächlich mit der Forschung an Mäusen und Ratten, das Arbeiten mit Fischen wird nicht gelehrt. Das Europäische Zebrafisch Resourcenzentrum am Karlsruhe Institut für Technologie (KIT) bietet nun erstmals eine umfassende Lehrveranstaltung für die Arbeit mit Zebrafischen und Medakas an, Zielgruppen sind v.a. Studenten, Doktoranden und Wissenschaftler.


Die Theorieteile werden den Kursteilnehmern als online-Material über die Webseite der ICMZ zur Verfügung stehen, und zwar grundsätzlich zweisprachig. Lehrinhalte des Theorieteils sind u.a. die tierschutzrechtlichen Regelungen in Deutschland, die Ethik des Tierversuches wie auch das 3R-Komzept und Alternativverfahren. Wichtige Themen sind zudem die Biologie, Zucht, Haltung und Ernährung von Zebrafisch und Medaka, aber auch Fragen der Gesundheitsüberwachung der Tiere sowie relevante Erkrankungen. Andere Fischmodelle und ihre Bedeutung für die Toxikologie und die biomedizinische Forschung sollen besprochen werden. Die Praxisteile werden in den Fischanlagen des EZRC und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Toxikologie und Genetik des KIT durchgeführt. Dabei werden Kenntnisse vermittelt zum Handling der Tiere, zu Haltung, Zucht, Anästhesie, Entnahme von Flossengewebe (fin clipping) und zur tierschutzgerechten Tötung von Zebrafisch und Medaka.


Der Kurs wird mit einer Erfolgskontrolle in Form einer Multiple-Choice-Form Prüfung abgeschlossen. Teilnehmer, die sowohl den Kurs als auch die Prüfung erfolgreich absolviert haben, werden eine Bescheinigung erhalten, in der ihnen das notwendige Wissen zu Zebrafisch und Medaka, aber auch ihre Fähigkeit zum Umgang mit diesen Tieren bestätigt wird, so dass sie damit den gesetzlichen Erfordernissen zur Arbeit mit Fischen genügen.

 

 

 

Der Internationale Zebrafisch- und Medaka Kurs (IZMC) wurde im Juni 2017 unter der Registrierungsnummer: F059/17 für die Funktionen A, C und D von FELASA( http://www.felasa.eu/) akkreditiert.

Funktion A Eingriffe an Tieren
Funktion B Haltung und Pflege von Tieren
Funktion C Euthanasie

 

Dieser Kurs umfasst die folgenden Module entsprechend der EU Direktive 2010/63/EU (EU Direktive Fortbildungsrahmen (Deutsch/Englisch))

 

Kernmodule Nr. 1, 2, 3.1, 4, 5, 6.1
Funktionsmodule Nr. 3.2, 7, 8
Aufgaben-spezifische Module Nr. 23

Zusätzlich werden weitere Themen aus anderen Modulen angesprochen.

Weitere Informationen zu den Lernzielen des Kurses entnehmen Sie bitte dem Dokument "Lernziel-Katalog".

 

ATF -Zertifikat möglich

 

Das ATF (Akademie für tierärztliche Fortbildung) Zertifikat kann, wenn gewünscht, den Teilnehmern ausgestellt werden. Der IZMC ist von der ATF akkreditiert.

European Zebrafish Resource Center (EZRC)
http://www.ezrc.kit.edu/

Das EZRC bietet eine Vielzahl an Zebrafischlinien.